Pahlke Haghnazari Studio

Design Follows Nature

Pahlke Haghnazari Studio

Leitbild

Pahlke Haghnazari Studios internationale Erfahrung ist die Ressource unserer Inspiration und Kreativität. Sie bildet unsere Berufsphilosophie. Eine hochwertige und nachhaltige Gestaltungsqualität kann nur unter Wahrung der Wirtschaftlichkeit mit entsprechender Steuerung der Kosten- und Terminvorgaben hervorgehen. PaHas interdisziplinären Kenntnisse und unsere digitalen Arbeitsmethoden machen den Unterschied.

Pahlke Haghnazari Studios langjährige Erfahrung im internationalen Botschaftsbau in den Bereichen der Architektur und des Interior Designs haben unsere Sinne für das Schöne und Exklusive geprägt. Die Einbindung der sozialen und kulturellen Bedürfnisse des Menschen und unsere Verantwortung zur Wahrung der Zukunft unserer Kinder bedürfen einer nachhaltigen Architektur, der wir uns verpflichtet fühlen.

Leistungsbild

Zu Pahlke Haghnazari Studios Leistungsbildern gehören die Objektplanung gemäß HOAI und das Projektmanagement nach AHO. Das Spektrum umfasst dabei die gesamte Vielfalt des architektonischen Gestaltens: Vom Konzept über den Entwurf und die Detailplanung bis hin zur Realisierung.

Die Planung und Steuerung von Bauprojekten verstehen wir als einen integralen Prozess. Interdisziplinäre Teamarbeit, ganzheitliche Betrachtung und die teamübergreifende Anwendung von BIM (Building Information Modeling) sind hierbei die Eckpfeiler des Projekterfolgs.

BIM stellt nicht nur einen Revolution für den Erfolg von internationalen Großprojekten dar, es ist auch für kleinere und mittlere Projektgrößen eine große Erleichterung, bei der vor Baubeginn das Projekt digital visualisiert wird und alle Projektbeteiligten, vor allem der Bauherr sich durch seine Vorgaben und Wünsche in den Planungsprozess einbringen kann.

Die im 3D Modell gewonnenen Massen stehen somit für belastbare Ausschreibungen zur Verfügung. Die hilfreichen Visualisierungen erleichtern es dem Bauherrn seine Wünsche und Ziele zu vermitteln. Der Kunde erhält genau das was er in den Visualisierungen sieht und bestellt. Als BIM Software verwenden wir seit 2009 REVIT des Herstellers Autodesk. Für virtuelle Objektbegehung und Visualisierungen arbeiten wir mit LUMION 10. Planungsziele, Kosten, Termine und Qualitäten werden vom ersten Planungstag an belastbar benannt und bis zur Bauwerkserstellung gesteuert. Jede kleine Planungsänderung am Modell wird sofort in den Massen und Kosten berücksichtigt, sodass der Bauherr die Auswirkungen seiner Entscheidung sofort erkennen kann und später kein böses Erwachen in der Kostenentwicklung akzeptiert werden muss.

Pahlke Haghnazari Studio

Asset Management

Pahlke Haghnazari Studio unterstützt Ihre Kapitalanlagen durch technische Assetanalysen. Umnutzungs- bzw. Ausbaupotentiale, Instandsetzungsmaßnahmen, Bestandshaltungsmaßnahmen, Revitalisierungsmaßnahmen werden für das Portfolio gegenübergestellt, analysiert und umgesetzt. Hierbei bringen wir unsere Kenntnisse aus den Bereichen der Objektplanung und des Projektmanagements mit ein. 

Ausgewogene und wirtschaftliche Lösungsansätze sind hierbei PaHas primärer Leitfaden. Wir steigern die Performance Ihrer Immobilienportfolios.

Durch kreative Umnutzungskonzepte erreichen wir eine erhöhte Flächeneffizienz und eine nachfragegerechte Umwandlung Ihrer Immobilie und erhöhen somit den Wert Ihres Portfolios. Geltende Bebauungspläne, Denkmalschutzvorgaben, Eigentumsverhältnisse, Baurechtsthemen und Erfordernisse des Brandschutzes werden von uns hierbei berücksichtigt.

Anschließend werden von Pahlke Haghnazari Studio unterschiedliche Umsetzungskonzepte in Erwägung gezogen. Die Klärung der Frage der Umsetzung der baulichen Maßnahme bei laufendem Betrieb räumen wir  einen großen Stellenwert ein.

Pahlke Haghnazari Studio

Presse

Architektur und Management

Bauen im Iran

Teheran, die Metropole des Irans, wirkt zumeist wechselhaft und hektisch. Jedoch legte die Stadt, von der westlichen Öffentlichkeit wenig beachtet, in den vergangenen Jahrzehnten einen veritablen Bauboom hin. Dies birgt Potentiale für deutsche Architekten und Ingenieure.

Der Sanktions- und Inflationsdruck der letzten Jahre hat paradoxerweise das Wachstum der privaten Bauwirtschaft weiter verstärkt. Die Fluch der Anleger in den Immobiliensektor kompensierte die Währungsentwertung, ja es wurden sogar Gewinne erzielt.Als Konsequenz sprießen die Wohnbauten und Einkaufszentren förmlich aus dem Boden. Der wachsenden Konsumnachfrage…

Das Ringen um Entlastung

Teheran (Teil 1):
Der enorme Siedlungsdruck zwingt die Stadt zur Nachverdichtung

Die iranische Hauptstadt leidet unter ihrer eigenen Attraktivität und kämpft, wie jede Metropole, mit Verkehrsproblemen und Wohnungsnot. Als Leitbild dient der westliche Lebensstil, sowohl in Bezug auf die Wünsche der Bevölkerung als auch auf die Lösungen seitens der Stadtplanung. Vieles ist bereits erreicht worden – aber noch lange nicht genug. Mit der politischen Öffnung des Landes wachsen die Hoffnung auf und die Erwartungen an Know-how von außen.

Die Iraner sind ausgesprochene Großstadtmenschen. Von den rund 77 Mio. Einwohnern des Landes leben mehr als die Hälfte in städtisch geprägten Gebieten. Nach aktuellen Schätzungen (es gibt kein verbindliches Meldewesen) hat allein die Hauptstadt Teheran etwa 12,55 Mio. Einwohner. Das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes wirkt wie ein Magnet. Teheran steht für das Streben nach Mehr…

 

Der eigene Platz in der Gegenwart

Teheran (Teil 2):
Aktuelle Architekturströmungen und Chancen für deutsche Architekten und Ingenieure im Iran

Aufbruchstimmung: Nach dem Wegfall der Sanktionen erwarten die Iraner nicht nur ein Ende der globalen Isolierung und eine Besserung der Wirtschaftslage, sondern auch eine engere Zusammenarbeit mit dem Westen. Und tatsächlich sondieren erste Wirtschaftsdelegationen den iranischen Markt und die Kooperationspotenziale, schließlich ist ausländisches Know-how, technisch wie gestalterisch, in dem Land mit seinem westlichen Lebensstil sehr gefragt. Politik und Verwaltung sind dabei, die nötigen Strukturen dafür zu schaffen, und der Iran beginnt, für ausländische Architekten interessant zu werden

Die moderne Metropole Teheran sieht sich einem permanenten Wandel, vornehmlich massivem Zuzug ausgesetzt. Dieser geht zu Lasten traditioneller Strukturen, allenthalben fallen der Verdichtung Gebäude und ganze Straßenzüge zum Opfer, die Stadt verliert an Charme und Identität (zu den Ursachen des hohen Siedlungsdrucks und Strategien, seiner Herr zu werden, lesen Sie »Das Ringen um Entlastung« in db 9/2015, S. 14-16). Die iranische Form der Bauhaus-Moderne…

 

Referenzen

Social Media

Kontaktieren Sie uns!